Kanada 2009 - Reisebericht - 1. Tag

Der Wecker klingelt schon um 03:45 Uhr, die Nacht war kurz. Doch die Vorfreude lässt uns das schnell vergessen. Es geht nach Kanada zur “Glacier Explorer Lodge Tour”. Das Taxi kommt wie verabredet um 04:45 Uhr und bringt uns zum Flughafen nach Stuttgart. Die Lufthansa bringt uns mit Flug LH1353 nach Frankfurt. Der Aufenthalt in Frankfurt ist nicht all zu lang und ruck zuck sitzen wir im Flieger nach Calgary, wieder mit der Lufthansa auf Flug LH0494. Der Aufenthalt an Board des Airbus A340-300 war sehr angenehm - ein angenehmer Flug über Island und Grönland.

Gegen Mittag kommen wir in Calgary an und übernehmen den gebuchten Mietwagen am Flughafen - einen Jeep Grand Cherokee. Ein tolles Auto, was uns als ideal für die Reise erschien. Dann ging es erstmal zum Hotel, südlich von Downtown Calgary. Während der Fahrt konnten wir schon etwas “Landluft” schnuppern und waren sofort begeistert. Auch die ersten Tiere haben wir am Strassenrand entdecken können.

Nachdem wir die Koffer im Hotel-Zimmer untergebracht hatten ging es sofort wieder auf Entdeckungsreise. An der Rezeption haben wir nach einer Einkaufsmöglichkeit gefragt - wir wollten uns etwas Wasser und Snacks kaufen. Die nette Dame hat uns in ein Einkaufszentrum gelotst was uns enorm groß vorkam. Auf dem Weg zurück haben wir dann bei Walmart Halt gemacht und mal in den Lebensmittelregalen gestöbert.

Unser nächstes Ziel war Downtown Calgary - dort der Calgary Tower. In wenigen Sekunden brachte uns der Aufzug nach oben zur Aussichtsplattform. Dort oben ist auch diese Aufnahme entstanden. Das erste mal in unserem Leben haben wir so viele und hohe Häuser auf einem Fleck gesehen.

Da sich der Tag dann doch dem Ende zugeneigt hat ging’s dann wieder zurück ins Hotel. Auf dem Weg dort hin sind uns wieder die vielen Fastfood-Restaurants aufgefallen und wir fragten uns, wie die alle existieren können. Nach einem wunderbar zarten Steak vom Grill sind wir dann in unsere King-Size-Betten gefallen und sofort eingeschlafen. Es war ein anstrengender Tag, mit vielen neue Eindrücken.

Continue reading

, ,

Boeing 737 der Germania

Eine Boeing 737 der Germania beim Start am Stuttgarter Flughafen. Interessant finde ich immer wieder, dass man den Abgasstrahl im Bild festhalten kann.

Continue reading

, , ,

A319 germanwings am Flughafen Stuttgart

A319 am Flughafen Stuttgart

Meine ersten Gehversuche als Planespotter habe ich am vergangenen Samstag am Flughafen in Stuttgart gemacht. Hier das erste Bild einer kleinen Serie dieses Tages. Es zeigt einen Airbus A319 der germanwings beim Start. Ist gar nicht so einfach einen geeigneten Standpunkt zu finden. Entweder ist immer der Zaun im Weg, oder, wenn das nicht der Fall ist, irgendein Gebäude, Verkehrsschild oder Bäume und Sträucher.

Continue reading

, , ,

Dunkle Wolken über der Seekiste

Die letzten Sonnenstrahlen färben hier die Wolken noch in warmen Rottönen, bevor die Farbe fast vollständig aus den Wolken verschwindet. Nachdem der Regen aufgehört hatte musste es schnell gehen, um noch ein paar Bilder mit schön gefärbten Wolken hinzubekommen, da die Sonne bereits am Untergehen war. Ich habe die Farben und den Kontrast noch etwas angehoben, sodass das Bild meinen Vorstellungen entspricht - einer bedrohlich wirkenden Wolke über der Seekiste am Strand von St. Peter Ording. Wenn man genau hinsieht erkennt man sogar noch einen Teil eines Regenbogens.

Continue reading

, , , , , ,

Mystischer Himmel

Mein Ziel bei dieser Aufnahme war es, die ziehenden Wolken am Strand festzuhalten. Nur leider habe ich hier einen Denkfehler gemacht und musste es unbedingt mit dem 1000-fach Graufilter probieren. War ja eigentlich keine schlechte Idee, wenn es dafür nicht schon zu dunkel gewesen wäre. Die Probeaufnahme mit ISO 1600 und einer Belichtungszeit von 84 Sekunden hätte mich da stutzig machen müssen. Egal, ich hab’s versucht, die Zeit ungefähr hochgerechnet und dann bei ISO 100 ganze 25 Minuten belichtet. Es war einfach schon zu dunkel und dementsprechend war es auch die Aufnahme. Ich hätte einfach zu dieser Zeit eine kleinere Blende verwenden sollen. Dann wäre ich sicher auch auf die gewünschten Belichtungszeiten gekommen.

Das Bild zeigt die Probeaufnahme mit ISO 1600. Es rauscht ohne Ende, da half auch Photoshop nicht mehr. Da auch diese Aufnahme recht dunkel war, habe ich mich bei der Bearbeitung auf den Himmel beschränkt. Ich hätte das Bild auch wesentlich heller machen können, aber dann wäre das Rauschen noch extremer gewesen. So gefällt es mir aber auch sehr gut und es kommt dem gewünschten Ergebnis schon recht nahe.

Continue reading

, , , , , ,

Tilt und Shift - Miniaturen mit Photoshop erstellen

Mit Tilt- und Shift-Objektiven lassen sich interessante Schärfenverläufe realisieren. Mit ein wenig Experimentieren in Photoshop kann man ähnliche Resultate erzielen. Seit ich das erstemal eine solche Arbeit gesehen habe war ich sofort davon fasziniert. Nachdem ich jetzt einen Beitrag bei www.fotolism.us gesehen habe, musste ich es einfach selber mal probieren. Das Ergebnis seht ihr oben.

Für die Aufnahme sollte man einen erhöhten Standpunkt haben. Den hatte ich zwar, aber leider war bei der Aufnahme damals noch nicht mehr Brennweite drin, um den Bildausschnitt zu verkleinern. Somit ist alles doch recht klein geworden. Einen Ausschnitt konnte ich auch nicht wählen, da ich das Bild nur noch in geringer Größe im Archiv gefunden habe. Es ging mir aber erstmal auch nicht darum, dass es perfekt ist, sondern darum, es einfach mal auszuprobieren. Es macht echt Spass und ist gar nicht so schwierig. Hier findet ihr das Tutorial.

Da es doch recht schlecht zu erkennen ist - es handelt sich um eine Aufnahme des Güterbahnhofs in Kornwestheim. Vom Motiv her eigentlich dafür gemacht, um es zu miniaturisieren.

Jetzt habe ich Blut geleckt und werde das Thema mal intensiver im Kopf behalten.

Continue reading

,

EnBW Kraftwerk Altbach/Deizisau

An einem kalten Herbstabend im Jahr 2006 war ich mit 3 weiteren Hobby-Fotografen unterwegs auf Fototour am Kraftwerk Altbach/Deizisau. Das Bild habe ich aus einer Belichtungsreihe (DRI) zusammengesetzt. Die längste Belichtungszeit lag hier bei 100 Sekunden. Durch diese relativ lange Zeit sieht man die ziehenden Wolken und den Rauch der Schornsteine sehr schön.

Laut wikipedia ragen die beiden linken Schornsteine 250 Meter in die Höhe! Kaum zu glauben. Dadurch kamen hier wieder die 10 mm Super-Weitwinkel (16 mm Kleinbild) zum Einsatz.

Continue reading

, , , ,

Im Kreis herum - Polyp

Polyp - Im Kreis herum

Auch wenn ich es dieses Jahr nicht zum Stuttgarter Frühlinsfest auf den Wasen geschafft habe, möchte ich doch wieder ein Bild vom Jahrmarkt vorstellen. Aufgenommen habe ich es im vergangenen Herbst auf dem Canstatter Volksfest.

Auf die Idee hat mich ein Freund gebracht. Ich fand seine Aufnahmen so klasse, dass ich fast einen ganzen Abend investiert habe, um ein ähnliches Bild zu bekommen. Am Anfang einer Fahrt mit dem Polyp geht es erstmal nur im Kreis, ohne dass sich das ganze Karussell dreht. Dann kommt ein Auf und Ab der Arme hinzu. Genau in diesem Moment entstand das Bild. Irgendwann fängt das ganze Karussell an, sich zu drehen. Dann ist solch eine Aufnahme nicht mehr möglich. Dann bekommt man eher solche Ergebnisse.

Oli von den Fotolisten war auch mal unterwegs. Ein paar seiner Fotos findet ihr hier.

Continue reading

, , , , , ,

MY POINT OF VIEW wird sich ändern

Schon lange bin ich mit meinem Blog nicht mehr so recht zufrieden. Das Theme gefällt mir nicht mehr und irgendwie hat sich das ganze in eine Richtung entwickelt, die ich am Anfang nicht beabsichtigt hatte. Eigentlich sollte es hauptsächlich um Fotografie gehen, was aber eher in den Hintergrund geraten ist.

Jetzt habe ich den Entschluss gefasst, dies zu ändern. Ein neues Theme, die aktuelle Wordpress-Version und ein anderer Inhalt müssen her. Dazu werde ich demnächst kräftig ausmisten und Beiträge, die nichts mit Fotografieren zu tun haben, rauswerfen. Ein neues Theme habe ich bereits gefunden. Es ist zwar kein Photo-Blog-Theme, aber es gefällt mir sehr gut und wird meinen Ansprüchen eher gerecht als das aktuelle.

Ausserdem muss ich den inneren Schweinehund schnellstmöglich überwinden und mich auch zu Hause öfter mal an den PC setzen, damit ich neue Bilder zeigen kann. Material habe ich eigentlich genug, ich muss es nur bearbeiten :-) .

Später mehr …

Update: 02.05.2009 - Es geht voran. Das neue Theme ist eingespielt und Artikel, die nichts mit Fotografie oder Fotos zu tun haben, wurden gelöscht. Ein paar Dinge muss ich noch anpassen.

Continue reading

Der Rest vom Regenbogen

Ein weiteres Bild aus meiner kleinen Serie unseres Nordsee-Urlaubes. Hier habe ich gerade noch das Ende des Regenbogens erwischt. Ich stand bestimmt 10 Minuten im Regen und haben nur versucht, dass die Kamera bzw. der Filter und die Linse nicht nass wurden. Als es endlich aufhörte zu regnen, hab’ ich versucht schnell ein Bild vom gesamten Regenbogen zu machen. Aber das muss ich mir nochmal genauer anschauen, ist nicht so toll geworden. Ohne Regen kein Regenbogen, also schnell noch den letzten Rest versucht mit auf’s Bild zu bekommen. Das Ergebnis seht ihr oben.

Dieses Bild als Postkarte verschicken? Hier geht’s zum Link.

Continue reading

, , , , , , , , ,

prev posts